Neueste IT-Technik für das Notariat

Ein Notariat verabschiedet sich von Windows XP, Windows Server 2003 und der kompletten Hardware.

Details

Als Hardwarebasis dient ein:

HP DL360E G8 Rack-Server
2 x 300 GB SAS HDD (Raid-1)
4 x 300 GB SAS HDD (Raid-5)
64 GB DDR3 RAM

Arbeitsplätze:

6 x Acer Veriton M4630G als Performance-APs
4 x Acer Veriton M2631 als Standard-APs.
2 x virtuelle APs unter Hyper-V als Fernarbeitsplätze, Zugriff über VPN von Notarnet

Als Software wird eingesetzt:

Serverseitig, Windows Server 2012R2 Std unter Microsoft Hyper-V 2018
Securepoint Antivirus Software
Datensicherung mit Altaro Hyper-V Backup
Arbeitsplatzseitig, Windows 8.1 pro 64-bit, teilweise auf Windows 10 Pro aufgerüstet (restliche PCs werden im Laufe des Jahres 2020 umgerüstet).

Durchführung

Auch hier war das Ziel, den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu stören.
Nachdem die Hardware verteilt war, musste das gesamte System vom "Alt-Server" auf den neuen Server umgezogen werden, die Arbeitslätze neu konfiguriert werden und die Daten, inkl. der Emails etc., komplett übernommen werden.

Im Laufe des Tages wurde ein Arbeitsplatz nach dem Anderen wieder in Betrieb genommen und am Ende des Tages waren alle 10 Plätze im Einsatz. Sämtliche Daten, wie Schriftverkehr, Emails und das Notariatsprogramm, waren zu 100% auf den neuen Server und die neuen Arbeitsplätze umgezogen.